Wie verändert sich das Bedürfnis nach Sexualität?

Vermindertes Bedürfnis nach Sex

Oft zeigt sich bei Betroffenen ein vermindertes oder gar kein Bedürfnis mehr nach Sexualität. Mögliche Ursachen sind körperliche Einschränkung, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, depressive Verstimmung, erschwerte Kommunikation, Medikamente. Neue Formen von Austausch, Nähe und Zärtlichkeit können eine Chance sein, zu einer erfüllenden Sexualität zurückzufinden.

Gesteigertes Bedürfnis nach Sex

Manchmal kann es durch die Hirnverletzung auch zu fehlender Impulskontrolle, zu gesteigertem sexuellen Verlangen und enthemmtem sexuellen Verhalten kommen. Verstehen und Verständnis sind für beide Seiten wichtig. Die angehörige Person sollte Grenzen formulieren können. Holen Sie professionelle Hilfe, wenn Sie sich unwohl oder belästigt fühlen.

 

Lesetipp: "Lieben und Leben nach Schlaganfall". Das Buch ist in unserer Bibliothek zu finden.