Glück und Last des Andersseins

Wer von einer Hirnverletzung betroffen ist, ist anders. Das ist oft belastend für Betroffene und Angehörige. Wer will schon von der „Norm“ abweichen? Und doch ist jeder Mensch ein Original, einmalig und einzigartig. Was für ein Glück! Unser Leben erfüllt sich in unserer Individualität, nicht im Sein wie die anderen. Wie finden wir unseren Weg zwischen dem erzwungenen und dem gewollten Anderssein?

 

Auf vielfältige Weise setzen wir uns mit diesen Fragen auseinander, in Gruppen, einzeln, kreativ.

 

Moderation: Theo Rickenbacher

Wann: Sa, 04. Oktober 2014, 09.45 – 12.00 Uhr (inkl. Pause)

Wo: Spielfalt, Mühlemattstrasse 53, 3007 Bern, rollstuhlgängig 

Kosten: für Mitglieder kostenlos, Nichtmitglieder CHF 10.00, Ehepaare CHF 15.00

Anmeldung: erwünscht, jedoch nicht erforderlich (bern ät fragile punkt ch)

 

 

Verantwortlich: Geschäftsstelle FRAGILE Bern, Silvia Luginbühl

                         Michèle Plattner, Tanz- und Bewegungstherapeutin,

                         dipl. MBSR-Lehrerin

                         Susanne Rickenbacher, Theologin, Mediatorin und

                         Coach, Betroffene

                         Theo Rickenbacher, Theologe, Angehöriger 

Mitgliedschaft

Beratung

Online-Spende

Newsletter

Facebook