Medienmitteilungen

Reform der Ergänzungsleistungen: Wer wenig hat, dem wird genommen

Bern, 20. Juni 2017 / Das vom Ständerat beschlossene Sparpaket ist für Beziehende von Ergänzungsleistungen ein Affront. AGILE.CH, die Dachorganisationen von Menschen mit Behinderungen, fordert vom Nationalrat Korrekturen, damit auch Menschen mit Behinderungen ein würdiges Leben führen können.

Medienmitteilung vom 20. Juni 2017 (PDF)


Wegweisend: Erstmals Urteil wegen Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen

Bern, 21. März 2017 / Die Behindertenorganisationen insieme, Procap, Pro Infirmis und Inclusion Handicap nehmen erfreut zur Kenntnis, dass in der Schweiz erstmals überhaupt eine Klage wegen Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen gutgeheissen worden ist. Das Bad hatte Schülern und Schülerinnen mit geistigen und körperlichen Behinderungen den Zugang verweigert. Die Behindertenorganisationen erhoffen sich von diesem Urteil eine schweizweite Signalwirkung.

Medienmitteilung vom 21. März 2017 (PDF)


Menschen mit Hirnverletzung - mehr Verständnis ist nötig

Zürich, 6. März 2017 / Vom 13. bis 18. März ist Brainweek, die Woche des Gehirns. In der Schweiz erleiden rund 16'000 Menschen jährlich einen Schlaganfall und ca. 4‘000 ein Schädel-Hirn-Trauma als Folge eines Unfalls. Die Folgen sind für die Betroffenen und deren Angehörigen oft sehr schwerwiegend. Peter Zangger, Neurologe und Mitgründer von FRAGILE Suisse im Interview.

Medienmitteilung vom 6. März 2017


Genug zum Überleben – aber auch zum Leben?

Bern, 28. November 2016 / Wer eine Behinderung hat, ist überdurchschnittlich oft von Armut betroffen. Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen vom 3. Dezember werden Betroffene und Organisationen mit Anlässen in der ganzen Schweiz mit dem Motto "Genug zum Überleben - aber auch zum Leben?" auf diesen Missstand aufmerksam machen. Bundespräsident Johann Schneider-Ammann wird das Anliegen mit einem Aufruf würdigen.

 

Medienmitteilung vom 28. November 2016 (PDF)


Frohe Festtage trotz Hirnverletzung

Zürich, 28. November 2016 / Die Festtage sind für Menschen mit Hirnverletzung und ihre Angehörigen häufig eine belastende Zeit. Einsamkeit, Stress oder Krankheitsbewältigung können Weihnachten und den Jahreswechsel trüben. Vom 5. bis 10 Dezember bietet FRAGILE Suisse deshalb anlässlich der Themenwoche "Festtage – ein Grund zu feiern!?" Betroffenen und Angehörigen eine Plattform, die sich dieser turbulenten Zeit widmet.

Medienmitteilung vom 28.11.2016


Das Leben nach einem Schlaganfall

Am 29. Oktober 2016 ist Welt-Schlaganfall-Tag. In der Schweiz erleiden rund 16‘000 Menschen jährlich einen Schlaganfall, auch Hirnschlag genannt. Einige der Folgen sind sichtbar, andere unsichtbar. FRAGILE Suisse begleitet Betroffene und Angehörige auf ihrem Weg zurück in den Alltag.


Ein Schlaganfall ist immer ein Notfall

Zürich, 8. Oktober 2015 – Am 29. Oktober ist Welt-Schlaganfall-Tag. In der Schweiz erleiden jährlich 16 000 Menschen einen Schlaganfall – 44 Menschen täglich. Eine schnelle Behandlung ist entscheidend. Jede Minute zählt, um Leben zu retten oder mögliche schwere Folgeschäden zu vermindern.