Ein Schlaganfall trifft auch jüngere Menschen

Zürich, 24. Oktober 2013 / Zum Welttag des Schlaganfalls vom 29. Oktober 2013 Jeder sechste Mensch erleidet im Laufe seines Lebens einen Schlaganfall. Ein Hirnschlag reisst Betroffene aus ihrem bisherigen Leben, ihrer Arbeit und ihren Beziehungen. FRAGILE Suisse rückt zum Welttag des Schlaganfalls am 29. Oktober 2013 jüngere Menschen mit einer Hirnverletzung ins Zentrum und präsentiert das neue Online-Forum für Betroffene und Angehörige.


 

Jährlich erleiden in der Schweiz rund 16’000 Menschen einen Schlaganfall. Die Folgen beschäftigen viele Betroffene ein Leben lang. «Meist sind es die unsichtbaren Folgen einer Hirnverletzung, die am meisten zu schaffen machen», sagt Marcel Odermatt, Geschäftsführer von FRAGILE Suisse, der schweizerischen Vereinigung für Menschen mit Hirnverletzung und ihre Angehörigen. Veränderungen in der Wahrnehmung, im Denken und Fühlen, aber auch Schwächen in der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit zählen dazu. Gut die Hälfte aller Schlaganfallpatienten ist zeitweise oder für immer auf Hilfe und Betreuung angewiesen. FRAGILE Suisse unterstützt Betroffene und Angehörige.

 

Schlaganfall – auch jüngere Menschen sind betroffen

Ein Hirnschlag betrifft längst nicht nur ältere Menschen. Ein Viertel der Betroffenen ist unter 65 Jahre alt und steht noch mitten im Berufsleben. Das erlebte Jürg S., Professor der Sprachwissenschaft. Mit 45 Jahren veränderte ein Schlaganfall sein ganzes Leben. «Vorlesungen zu halten, ist zu anstrengend geworden, weil ich sehr schnell ermüde.» Auch seine sprachlichen Fähigkeiten waren plötzlich beeinträchtigt. «Wenn ich schnell antworten muss, finde ich meist die Wörter nicht mehr rasch genug.» Auch Fremdsprachen, die er einst gelernt hat, kann er heute nicht mehr sprechen. Betroffene wie Jürg S. und ihre Angehörigen finden in der ganzen Schweiz Unterstützung durch FRAGILE Suisse. Das Angebot umfasst Beratung, Begleitetes Wohnen, Selbsthilfegruppen und Treffpunkte, Information sowie Kurse und Weiterbildungen.

 

Neues Online-Forum für Betroffene

Neu hat FRAGILE Suisse speziell für jüngere Menschen mit einer Hirnverletzung ein Online-Forum lanciert, in dem sich Betroffene und ihre Angehörigen anonym austauschen. Finde ich den Wiedereinstieg ins Berufsleben? Wie verändert sich durch den Hirnschlag die Beziehung zu meinem Partner? Was verändert sich für Angehörige durch einen Hirnschlag? Solche Fragen diskutieren die Forumsnutzerinnen und -nutzer. Interessierte registrieren sich unter www.fragile.ch/forum_de. Weitere Informationen sind unter www.fragile.ch abrufbar.


Auskünfte für Medienschaffende erteilt:

Dominique Marty
Leiterin Kommunikation FRAGILE Suisse

marty(at)fragile.ch

Telefon: 044 360 30 61 oder 076 425 34 49


FRAGILE Suisse

In der Schweiz leben über 130’000 Menschen mit einer Hirnverletzung, verursacht durch Hirnschlag, Hirnblutung, Hirntumor oder Schädel-Hirn-Trauma. FRAGILE Suisse engagiert sich für diese Menschen und ihre Angehörigen mit einem breiten Dienstleistungsangebot von Gratis-Beratung (Helpline 0800 256 256), Begleitetem Wohnen, Information sowie Kurs- und Selbsthilfeangeboten. FRAGILE Suisse ist mit 11 Regionalen Vereinigungen in der ganzen Schweiz präsent. Die Vereinigung finanziert sich zum grössten Teil aus Spenden und ist von der Stiftung Zewo als gemeinnützig anerkannt.

www.fragile.ch