Menschen helfen, über den Tod hinaus

Sie möchten über Ihren Tod hinaus Menschen mit Hirnverletzung ein selbstständiges Leben ermöglichen. Mit einer testamentarischen Begünstigung für FRAGILE Suisse können Sie Ihren Willen zum Ausdruck bringen.

Testament/Legat

Mit einem Testament können Sie rechtlich verbindlich festlegen, was mit Ihrem Nachlass geschehen soll. Damit ein Testament gültig ist, muss es in einer vorgegebenen Form abgefasst werden. Insbesondere muss es handschriftlich verfasst sein und als Original vorliegen. Eine testamentarische Begünstigung kann als Vermächtnis (Legat) oder als Erbeinsetzung erfolgen. Ist beim Tod einer Person kein Testament vorhanden, wird die gesetzliche Erbfolge angewandt.

Ein Testament verfassen (Anleitung)

Information der ZEWO über Legate (PDF)

 

Absichtserklärung

Haben Sie FRAGILE Suisse in Ihrem Testament berücksichtigt? Selbstverständlich freut es uns sehr, wenn Sie uns dies in einer unverbindlichen Absichtserklärung mitteilen.

 

Schenkung

Mit einer Schenkung können Sie FRAGILE Suisse bereits zu Lebzeiten einen grösseren Betrag zukommen lassen. Als Schenkung gilt jede finanzielle Zuwendung unter Lebenden, womit jemand aus seinem Vermögen einen andern ohne entsprechende Gegenleistung bereichert. Wer handlungsfähig ist, kann über sein Vermögen schenkungsweise verfügen, immer im Rahmen des ehelichen Güter- und Erbrechts und der familienrechtlichen Pflichten.

 

Vorsorge

Sie können FRAGILE Suisse auch in Ihren Renten- oder Vorsorgeversicherungen berücksichtigen und damit Menschen mit einer Hirnverletzung unterstützen, ohne Ihr Vermögen anzutasten.

 

Danke, wenn Sie zu Lebzeiten dafür sorgen, dass Ihre Werte weiterleben!


Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung:

Adrienne Theimer
Adrienne Theimer

Adrienne Theimer
Fundraising

Tel. 044 360 30 64
theimer(at)fragile.ch