Ergänzungsleistungen zur AHV und IV

Wer in knappen finanziellen Verhältnissen bzw. unter dem Existenzminimum lebt und

  • eine AHV/IV-Rente oder
  • eine IV-Hilfslosenentschädigung oder
  • während mindestens sechs Monaten ein Taggeld der IV 

bezieht, hat einen Anspruch auf jährliche Ergänzungsleistungen. Das heisst, die betroffene Person erhält eine bedarfsgerechte Geldleistung pro Monat. Daneben existieren kantonal und kommunal unterschiedliche Zusatzleistungen.