Rehabilitation

Menschen mit einer Hirnverletzung können bei geeigneter Therapie sehr viele ihrer zunächst verloren gegangenen Fähigkeiten wieder erlangen. Dazu benötigen sie Anleitung, Übung, manchmal Hilfsmittel und viel Geduld. 

 

Die Rehabilitationszeit kann in drei Phasen eingeteilt werden: 

 

Frührehabilitation: Frührehabilitation nennt man den frühen Beginn von Therapien im Akutspital.

 

Stationäre Rehabilitation in einer Reha-Klinik: Eine weiterführende stationäre Therapie ist notwendig, wenn der/die Betroffene noch in vielen Alltagsbereichen unselbstständig ist beziehungsweise ein sehr intensives, multidisziplinäres Therapieangebot braucht.

 

Ambulante Rehabilitation: Nach Austritt aus der Klinik werden die Therapien solange erforderlich ambulant weitergeführt.


Die Rehabilitation kann als  lebenslanger Prozess gesehen werden.


Weiterführende Informationen

Zusätzliches Informationsmaterial zum Thema finden Sie in unserer Mediathek, im Shop oder im Linkverzeichnis